Begemann Schule in München Pasing mit neuem Konzept

Wirtschaftsschule Begemann startet als „Schule für's Leben“ in neuem Look

23.11.2018


Als neue Alternative zur Realschule präsentiert sich die Begemann Schule in München Pasing. Unter dem Motto „Schule für's Leben" wurde das Konzept der staatlich anerkannten Privatschule grundlegend überarbeitet.

Ein noch stärker praxisorientierter Lehrplan, die Abschaffung der Hausaufgaben, die flexible Gestaltung des Nachmittags und eine Neugestaltung der Unterrichtseinheiten stehen im Mittelpunkt der neuen Begemann Schule, die Jugendliche ab Klasse 6 zum mittleren Schulabschluss führt. Auch die Website www.begemann-schule.de und die Schulbroschüre wurden neu gestaltet

Weiterhin Schwerpunkt: Praxis

Der praxisorientierte Ansatz der Begemann Schule wurde im Zuge der Neuausrichtung weiter ausgebaut. Durch zahlreiche Orientierungs- und Praxistage erleben die Jugendlichen, wie theoretisch erworbenes Wissen im echten Leben funktioniert. Im Fach „Übungsunternehmen“ werden darüber hinaus reale Unternehmensprozesse simuliert, so dass die Schülerinnen und Schüler dabei alle kaufmännischen Abteilungen eines virtuellen Unternehmens durchlaufen.

„Uns ist wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler verstehen, wofür sie lernen“, so der Schulleiter der Begemann Schule Peter Schröder-Mohr. „Unser Anspruch ist, den Jugendlichen einen Überblick über ihre vielfältigen Möglichkeiten nach der Schule und damit Orientierung zu geben. Egal ob sie nach der Begemann Schule eine Ausbildung beginnen oder das (Fach-)Abitur machen.“

Neue Rhythmisierung

Eine weitere Neuerung ist die Rhythmisierung des Unterrichts in 60- und 30 Minuten Einheiten ab dem Schuljahr 2018/19 anstelle der sonst üblichen 45minütigen Schulstunden. Neuer Stoff und Übungseinheiten wechseln sich ab und sorgen für einen abwechslungsreichen Unterricht und echte Lernzeit am Vormittag.

Keine Hausaufgaben

Durch die neue Rhythmisierung mit Übungseinheiten fallen schriftliche Hausaufgaben für den Nachmittag weg. Unterrichtsstoff wird bereits am Vormittag vertieft, und Hausaufgaben werden in den Unterricht integriert. Für lernschwächere Schülerinnen und Schüler bietet die Begemann Schule Förderangebote in den Prüfungsfächern.

Flexibler Nachmittag

Auch das flexible Ganztagskonzept der Begemann Schule wurde überarbeitet. So können nun nach Schulende um 14 Uhr zum einen Lern-, Übungs- und Förderstunden, zum anderen aber auch AGs für unterschiedliche Aktivitäten (z.B. Graffiti, Modellbau, Parcours etc.) online gebucht werden.

Eine Schule der vielen Chancen

Die Begemann Schule ist mit ihrem neuen Konzept eine Schule der vielen Chancen – für Schülerinnen und Schülern aus allen Schularten. „Mit 140 Schülern ist die Begemann Schule eine der kleinsten Münchens. Besonders Jugendliche, die nach schlechten Schulerfahrungen zu uns kommen profitieren von unserem praxisorientierten Ansatz, unserem Konzept sowie vom direkten und persönlichen Draht zu den Lehrern. Wir begleiten sie mit viel Fingerspitzengefühl durch alle Höhen und Tiefen in dieser wichtigen Entwicklungsphase zwischen 13 und 17 Jahren“, so Schulleiter Peter Schröder-Mohr.

PDF-Download der Pressemitteilung

Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2019/20



Weitere News

20.11.18

Ungewöhnliche Perspektive

Besuch des BMW Campus

20.11.18

Von Burgen und Schlössern

Die Klasse 7a in Burg Grünwald

19.11.18

Am Samstag Job suchen statt ausschlafen!

Besuch der Ausbildungsmesse IHK Jobfit

17.11.18

Business-Knigge in der Klasse 9 a

Benimmkurs im Rahmen des Faches Übungsunternehmen

05.11.18

„Ich glaub, ich steh im Wald“

Exkursion der 8a im Walderlebniszentrum Grünwald

18.10.18

Banken in der Zukunft

Betriebsbesichtigung der Stadtsparkasse München

18.10.18

Wer hat mein Auto gesehen?

Besuch des BMW Junior Campus

24.09.18

Projekttage Juli 2018

Vom Deutschen Museum bis auf den Olympiaturm

02.05.18

Schuldenprävention mit der Klasse 9b

Kooperation mit der Caritas

Alle News