Lehrer*in werden bei Begemann

Seit 75 Jahren ist unser größtes Kapital das kleine Team unserer Lehrer*innen. Wir verstehen uns als eine verschworene Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt, voneinander lernt und sich miteinander entwickelt. Ein offener Austausch, persönliche Freiheiten, gegenseitige Kooperation und regelmäßige Weiterbildungen machen die Begemann Schule zu einem inspirierenden und besonderen Arbeitsplatz.

Wenn Sie Ihren Beruf genauso lieben, wie wir und auf der Suche nach einer neuen, gerne auch ersten (im Anschluss ans Studium) Herausforderung sind, schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Initiativbewerbung an ps@begemann-schule.de.

Erfahren Sie hier mehr über die Begemann-Schule als Arbeitgeber.

Ein Rundgang durch die Schule mit Direktor Peter Schröder.

Unsere Mission

Das können wir Ihnen bieten:

  • Wir in der Begemann-Schule bieten ein Curriculum, welches allgemeinbildende Fragen und ökonomische Fragen gleichwertig beantwortet.

  • Wir legen größten Wert auf ein harmonisches Zusammenleben unserer vielfältigen Schülerschaft.

  • Wir stellen außergewöhnliche Werkstätten (3-D Druck, Siebdruck, Laser usw.) für Praxiserfahrungen zur Verfügung.

  • Wir bieten Ihnen eine wertschätzende und unterstützende Arbeitsatmosphäre.

  • Wir haben technisch gestaltete, offene Räume mit Laptops und interaktiven Tafeln, die zeitgemäßes Unterrichten ermöglichen.

  • Sie erhalten bei der Einarbeitung direkte Unterstützung von der Schulleitung und dem Kollegium.

Um an unserer staatlich anerkannten Wirtschafts-Realschule arbeiten zu können, müssen alle Lehrkräfte voll qualifiziert sein. Diese Qualifikation kann aber auch durch andere Hochschulabschlüsse erreicht worden sein. Bei der Bewerbung legen wir auf die bisherigen erfolgreichen Erfahrungen im Unterricht großen Wert. Wenn Sie zu einem Gespräch eingeladen werden, können Sie gerne bereits im Vorfeld direkt Kontakt mit uns aufnehmen. Unsere Kolleg*innen beantworten Ihre Fragen gerne.


Christian Puchtinger
Fachlehrer für Übungs­unternehmen, BSK und Wirtschafts­geo­graphie

„Lernen ist wie rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“ Das gilt gleichermaßen für Schüler und Lehrer. Ich schätze sehr, dass die Begemann allen hier ein flinkes und tüchtiges Ruderboot zur Verfügung stellt: Ein Umfeld, das für alle Beteiligten eine stabile, effiziente und nicht zuletzt freudvolle Lern- und Arbeitsumgebung schafft, in der sich jeder einbringen und entwickeln kann. Mir macht es große Freude, Teil der „eingeschworenen“ Besatzung zu sein – wir sitzen alle in einem Boot und wollen ans gleiche Ziel!

Marcus Kerscher
Stellvertretender Schul­leiter, Fachlehrer für BSK und Übungsunternehmen

„Seit mehr als 20 Jahren bin ich Mitglied der Begemann-Familie. Nach all den Jahren unterrichte ich weiterhin sehr gerne und kann mich noch über die gleichen Dinge des Schulalltags freuen oder auch aufregen. Das Ziel, alle unsere Schüler*innen zu begleiten und zu einem Wirtschaftsschulabschluss zu führen, der ihnen die Tür für die weitere Zukunft öffnet, verbindet uns als Schulgemeinschaft. Dabei stehen wir immer wieder vor die Aufgabe, nicht nur allein das Ziel, sondern vor allem den Weg dorthin gemeinsam zu finden.“

Monika Treutlein
Fachlehrerin für Informations­ver­arbeitung

Die gute Zusammenarbeit unter den Kollegen und Schülern, sowie die Kreativität und Offenheit für neue Ideen bereiten mir als Fachlehrerin an der Begemann Schule große Freude. Die Schüler können sich in den Pausen mit Fußball oder Basketball betätigen und begeistert haben sie meine Hündin FriZZi als Schulhund aufgenommen. So darf auch FriZZi immer wieder mit ihrer Anwesenheit zum sozialen Miteinander unter den Schülern beitragen. Auf der Begemann Schule ist einfach mehr möglich als auf anderen Schulen.