Klassenfahrt nach Augsburg

Die Klasse 6a unterwegs

13.02.2020


Am Mittwochvormittag, den 13.11.2019, ging es für uns, die Klasse 6a der Begemann Schule, endlich los ins langersehnte Schullandheim. Gemeinsam mit Herrn Eder und Frau Müller fuhren wir mit dem Zug nach Augsburg.

An der Jugendherberge angekommen, wurden nach einem gemeinsamen Mittagessen die Zimmer bezogen. Anschließend ging es direkt zum ersten Programmpunkt: Papierschöpfen in der Papiermanufaktur Wengenmayr. Dort empfing uns Klaus, welcher uns in den kommenden Stunden alles rund ums Papierschöpfen zeigte. Hier durften wir sogar selbst unsere eigenen Blätter mit Wasserzeichen herstellen. In unserer verbleibenden Zeit erkundeten wir alle gemeinsam noch die Augsburger Innenstadt und verschafften uns bereits einen ersten Überblick. Nach dem Abendessen ging es direkt weiter, wieder zurück zum Augsburger Rathaus, wo unsere nächtliche Stadtführung begann. Der Titel der Führung („Augsburg zum Gruseln“) war sehr treffend, denn begleitet von vielen spannenden Sagen und gruseligen Geschichten, liefen wir gemeinsam durch Augsburg und erfuhren einige geschichtliche und familiäre Hintergründe der Fuggerstadt, was ein gelungener Abschluss des ersten Tages war.

Am nächsten Morgen, nach einer relativ kurzen Nacht und einem üppigen Frühstück, brachen wir zum Textilmuseum auf. Dort durften wir eine Schnitzeljagd machen und dabei viele verschiedene Informationen bezüglich Farben, Stoffen und der Herstellung von Textilien sammeln. Diese gaben wir schließlich mithilfe kleiner Präsentationen unseren MitschülerInnen weiter, sodass wir die Führung durch das Museum letztendlich selbst gestalten konnten. Da die Kennenlernfahrt uns auch als Gemeinschaft weiterbringen sollte, haben wir am Nachmittag einen Teil unserer Freizeit mit einer Einheit zum Sozialen Lernen verbracht. Hier wurden insbesondere Verhaltensregeln für den Klassenchat aufgestellt sowie dessen Funktion und Nutzen gemeinsam besprochen. Die aufgestellten Regeln wurden bereits erfolgreich umgesetzt und von den gewählten Verantwortlichen kontrolliert. Anschließend durften wir in Kleingruppen durch die schöne Augsburger Innenstadt bummeln. Einer unserer Höhepunkte der Klassenfahrt war das gemeinsame Bowlen im City Bowling Augsburg. Leider hat uns Herr Eder regelrecht abgezockt, doch insgesamt hatten wir alle einen tollen Abend.
Zum Abschluss unseres Kurztrips durften wir am Freitag noch das Augsburger Puppenkistenmuseum besuchen, wo wir einige Helden unserer Kindheit trafen, darunter das Urmel aus dem Eis und Jim Knopf. Hier hatten wir die Möglichkeit, den beeindruckend geschnitzten Puppen sogar selbst Leben einzuhauchen und das Puppenspielen etwas zu üben. Im Anschluss daran waren wir aber auch schon am Ende unseres Programms angekommen und wir machten uns gemeinsam wieder auf den Weg zurück nach Pasing.

Alles in allem war es eine tolle Klassenfahrt, die unsere Klassengemeinschaft positiv beeinflusst hat und uns noch besser zusammengeschweißt hat.



Weitere News

09.03.20

Besuch im Bunker

Ein Erinnerungsort in der Welfenkaserne

05.03.20

Hausführung

Betriebsbesichtigung im Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten in München

04.03.20

Medienführerschein Klasse 7a

Ein Näherbringen der richtigen Anwendung und das Aufzeigen von Gefahren bei Anwendung digitaler Geräte

21.11.19

Ausbildungsmesse IHK Jobfit

Ausschlafen? Nein, natürlich nicht!

06.11.19

Auf nach Regensburg

Klassenfahrt der 7a vom 25.09. bis 27.09.2019

06.11.19

Mäuse, Kröten und Moneten

Besuch in der Sparkasse Pasing

07.10.19

Unterwegs mit Begemann

Unser erster großer Wandertag

11.06.19

Die Bank ist einfach

Die Klasse 10c zu Besuch bei der Stadtsparkasse München

06.05.19

Na Bravo!

Klassenfahrt der 10a nach Wien

Alle News