Die Regensburger Klassenfahrt der 7a

06.11.2014


Wir, die 7a, sind im Oktober drei Tage ins Schullandheim nach Regensburg gefahren.

Los ging es mit dem Zug von Pasing am Montagmorgen.
Am ersten Nachmittag stand eine Stadtbesichtigung auf dem Programm. Herr Eder zeigte uns die Stadt und den Dom. Der Dom ist im Stil der Gotik gebaut. Er hat riesige, beeindruckende Bleifenster und einen Altar aus Gold.


Am Dienstagmorgen begaben wir uns wir mit einer Stadtralley auf die Spuren der Römer, um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden.Nachmittags unternahmen wir einen Bootsfahrt zur Walhalla, einem Ruhmestempel, gebaut von Ludwig dem Bayern. Nachdem man die gefühlt 3000 Stufen hoch gelaufen war, gab es dort Skulpturen von vielen Berühmtheiten zu sehen – und es gab viele Marienkäfer.


Besonders die Freizeit war sehr angenehm und wir hatten viel Spaß. Wir haben uns auch besonders gut mit Schülern aus einer anderen Schule verstanden. Die Fahrt war eine Kennenlernfahrt – ein voller Erfolg.

Die Klasse 7a und ihre Lehrerin, Margot Lorenz



Weitere News

24.09.18

Projekttage Juli 2018

Vom Deutschen Museum bis auf den Olympiaturm

02.05.18

Schuldenprävention mit der Klasse 9b

Kooperation mit der Caritas

16.04.18

Private Schulen nicht bremsen

Positionen der Schulen in freier Trägerschaft für die neue Legislaturperiode 2018-2023 in Bayern

06.02.18

Schulabschluss, was nun?

Die Berufsberatung bei der Begemann zu Besuch

10.01.18

„Echt oder falsch“

Falschgeldschulung der Deutschen Bundesbank in der Klasse 10a

28.10.17

Werksführung bei BMW

Ausflug mit der Klasse 10a

11.10.17

Die Welt der Roboter

Besuch des BWM-Stammwerks und der BMW-Welt

Alle News